Informatik-Kurs Stunde 36

In dieser Stunde haben wir uns weiter mit Kryptologie beschäftigt.
Zuerst sollten wir uns über das Verfahren der digitalen Signatur informieren, mit dem Nachrichten unterschrieben werden können und so der Sender sicher bestimmt werden kann. Für diese Signaturen braucht man ein asymmetrisches Verschlüsselungsverfahren wie RSA. Das Grundprinzip ist im folgenden Bild erklärt:
Digitale Signatur
Danach war es unsere Aufgabe, in Delphi die „B-Sprache“ zu implementieren. Dabei wird in einem Text vor und hinter jeden Vokal ein „b“ gesetzt, aus „Apfel“ wird also „BABpfbebl“. In meinem Programm wird die Eingabe buchstabenweise eingelesen, und falls es ein Vokal ist, dieser zusammen mit den Bs in die Ausgabe geschrieben (andernfalls nur der ursprüngliche Nicht-Vokal).
In der restlichen Zeit habe ich Python installiert. Dabei habe ich aber schmerzlich feststellen müssen, dass mir auch die Batch-Scripte vom letzten Jahr fehlen, um die cmd zu öffnen und Python im Suchpfad einzutragen.
Für nächste Woche wurde ein Test angekündigt.

Advertisements

Über theaustria

Interessiert an Computern.
Dieser Beitrag wurde unter Info-Kurs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s